Kältetraining / Eisbaden

IJS_BAD_training

Kältetraining / Eisbaden 

Welche Gedanken kommen Dir in den Sinn, wenn Du die Wörter Kältetraining und Eisbaden hörst? Es ist völlig normal, dass Du ganz spezielle Erinnerungen oder Erfahrungen mit diesen Wörtern verbindest. Eine Erinnerung könnte zum Beispiel sein, dass Deine Eltern Dir immer gesagt haben: „Zieh Dir eine Jacke an, sonst erkältest Du Dich“. Jeder hat seine eigenen Gedanken, Erinnerungen, Erfahrungen und Überzeugungen, sobald es um Kälte geht.

Während des Kältetraining (Eisbad +/- 3 Grad) erfährst Du eine erhebliche Temperaturänderung deines Körpers, dadurch wird Dein Gehirn richtig auf Trab gebracht. Es folgt ein Zusammenspiel aus Emotionen und Kontrolle.

Während des Kältetrainings ist es extrem wichtig, konzentriert und bewusst zu atmen. Es gibt viele verschiedene Techniken, die Sie während des Eisbadens oder einer kalten Dusche anwenden können.

Kältetraining bietet eine Reihe von positiven körperlichen und geistigen Effekten. Natürlich macht jeder individuell seine eigenen Erfahrungen und es gibt diverse Studien zu diesem Thema. Wir werden Punkte aus unserer eigenen Erfahrung und aus Studien hervorheben:

- Mehr Energie (tiefe Atmung, sauerstoffreich)
- Verbesserung der Durchblutung
- Gut für die Haut (Alterungsprozess)
- Stärkung des Immunsystems (Erhöhung der weißen Blutkörperchen)
- Aktivierung/Erhöhung von Neurotransmittern, Endorphinen, fördert die Adrenalinfreisetzung im Gehirn
- Schnelle Erholung nach dem Training 
- Mentaler Schub (Gewinner)

Vorbereitung Eisbad:

Konzentriere Dich auf die richtige Atmung. 

Atme 10-20 Mal tief und kräftig ein und aus (Nase rein und Mund raus), halte beim zehnten Einatmen die Luft an, während Du in das Eisbad einsteigst. Sobald Sie unter Wasser gehen atme vollständig und kontrolliert durch den Mund aus.

Es ist wichtig, dass Du beim Einsteigen in einer kontrollierten und flüssigen Bewegung eintauchst. Dein Körper probiert diesen Vorgang zu unterbrechen, jetzt bitte Ruhe bewahren. Bei einem Eisbad betritt man tatsächlich das Unbequeme, wo Sympathikus/Parasympathikus miteinander in Konflikt geraten! 

Es ist wichtig, dass Sie sich voll und ganz auf Ihre Atmung konzentrieren. Wenn Sie Ihre Atmung und Ihren Rhythmus unter Kontrolle haben, werden Sie feststellen, dass sich Ihr Körper mehr entspannt und Sie mindestens eine Minute länger durchhalten werden.  

Falls Ihnen ein Eisbad zu Beginn etwas zu extrem ist, gibt es noch eine weitere Möglichkeit, Ihren Körper an die Kälte zu gewöhnen. Beginnen Sie mit kaltem Duschen und senken Sie allmählich die Temperatur. Ein guter Anfang ist, 10 Sekunden lang auszuhalten, nachdem Sie die Temperatur auf die kälteste Stufe eingestellt haben. Wenn Sie damit beginnen, werden Sie sehr wahrscheinlich feststellen, dass sich Ihre Atmung schnell verändert. Die erste Aufgabe ist Ihre Atmung unter Kontrolle zu bringen, bevor Sie die Dauer Ihres Kältetrainings verlängern. 

Eine kalte Dusche ist perfekt, um frisch und aktiviert in den Tag zu starten! Nach einem chaotischen und anstrengenden Tag, sowie einem intensiven Training bietet das Eisbaden eine Art Reset und Erholung für die Muskulatur. 

Jetzt Eisbanden selber erleben? 

Wenden Sie sich gerne an unseren Partner: Bart Nelissen von der Training Facility Nelissen

https://www.nelissentraining.com

PRODUKTKATALOG

1_1

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

2_1